Zentrum beantragt im Kreis Neuss Luftfilter für Schulen nach Mainzer Modell

Antrag im Rhein-Kreis Neuss: Lüftungsanlagen gegen COVID-19 für Schulen organisieren („Mainzer Modell“)

Bereits im Oktober letzten Jahres hat die Zentrumsfraktion in Dormagen beantragt, Lüftungsanlagen für die Grundschulen zu beschaffen, um Schüler wie Lehrpersonal besser zu schützen. Dieser Ansatz zielte damals primär auf die unterschiedlichen Öffnungsszenarien für junge/ältere Schüler ab. Die Lösung lässt sich natürlich bei entsprechendem Willen einfach auf alle Schulen ausweiten. Das wäre aus unserer Sicht auch ein absolut angebrachter Schritt. Bisher wurden in Dormagen allerdings keine Anschaffungen getätigt.

Nun haben wir auf Kreisebene mit unserer Fraktion und politischen Partnern beantragt, dass die Kreisschulen nach dem “Mainzer Modell” mit Lüftungsanlagen versorgt werden. Auf diese Weise könnten bald immerhin das Nobert-Gymnasium Knechtsteden sowie die Schule am Chorbusch in Hackenbroich als Kreisschulen auf Dormagener Gebiet von der Maßnahme profitieren. Wir hoffen weiterhin, dass auch in Dormagen diese erprobte und in vielen Kommunen praktizierte Methode endlich zum Einsatz kommen wird. Unser Antrag liegt seit Monaten auf dem Tisch.

Unser Antrag vom 09. März 2021

Prüfung der Einführung des „Mainzer Modells“ für Lüftungsanlagen an Schulen des Rhein-Kreis Neuss

Sehr geehrter Herr Schmitz,

die Fraktionen von CDU, FDP und UWG/Freie Wähler-Zentrum bitten Sie den folgenden Antrag auf die Tagesordnung der Sitzung des Finanzausschusses am 11.03.2021 zu setzen.

Antrag

Die Fraktionen von CDU, FDP und UWG/FW-Zentrum beantragen:

  1. Die Verwaltung wird beauftragt die Anwendung von Lüftungsanlagen nach dem „Mainzer Modell“ in Klassenräumen zu prüfen und hierfür 10.000 € in den Haushalt 2021 einzustellen.

Begründung

Schulen stehen nicht nur während der COVID-19-Pandemie vor dem Problem, wie sie während des Unterrichts richtig lüften können. Forscher des Max-Planck-Instituts haben erfolgreich eine Abluftanlage getestet, die in Laborversuchen rund 90 % der Aerosolpartikel aus Klassenzimmern entfernen kann. Die Konstruktion wurde mit Materialien aus dem Baumarkt im Wert von ca. 200 € ungesetzt. Der Einbau ist hierbei von einen Fachfirma auszuführen.

Diese Technik ist außerordentlich preisgünstig. Zudem wird kaum Lärm erzeugt, der bei herkömmlichen Anlagen den Unterricht massiv stört.

Nach Abklärung von brandtechnischen und Versicherungsfragen ist eine zügige Umsetzung durchzuführen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Quellen & weiterführende Links


Über diese Reihe

Das Zentrum setzt sich für eine transparente Politik ein. Aus diesem Grund machen wir unsere Anträge hier 1:1 für jeden öffentlich zugänglich. Mit unserer Kreistagsfraktion sind wir auch im Rhein-Kreis Neuss vertreten. Daher veröffentlichen wir auf unserer Dormagener Seite seit der Kommunalwahl 2020 auch Anträge, die wir im Kreistag des Rhein-Kreis Neuss stellen, wenn sie für die Stadt Dormagen ebenso relevant sind.

Antrag der Zentrumspartei für Dormagen im Kreistag des Rhein-Kreis Neuss