ANTRAG Zentrum Dormagen Pilotprojekt Jugendplatz Stürzelberg wie Laatzen

Antrag: Kurzfristige Realisierung „Jugendplatz-Stürzelberg“ als Pilotprojekt

In der letzten Ratssitzung gab es immer noch keine konkreten Maßnahmen dafür, in Stürzelberg endlich einen Jugendplatz bereitzustellen. Das Thema zieht sich nun schon sehr lange, was kein gutes Signal der Politik an die Jugend von Dormagen ist.

Das ZENTRUM hat sich in Nachbarkommunen informiert und schlägt ein konkretes, erprobtes Pilotprojekt für unsere Stadt vor, das sehr zeitnah realisiert werden könnte und zudem die Stadtkasse kaum belasten würde. Weiterlesen

Kameras alleine werden die Vandalismus-Probleme an den Schulen in Dormagen nicht lösen

An Wochenenden werden seit längerem insbes. die Schulen in Dormagen immer wieder mutwillig beschädigt. Die Stadt will jetzt ein Pilotprojekt mit Kameraüberwachung an der Gesamtschule in Nievenheim starten, um dem Vandalismus so (hoffentlich) zu begegnen. Aus Sicht der Zentrumsfraktion kommt die Maßnahme viel zu spät und ist nicht hinreichend.

Vielmehr benötigt Dormagen dringend ein schlüssiges Gesamtkonzept. Unter anderem haben wir daher bei der Verwaltung nachgefragt, wie es in diesem Kontext um die Einsätze des Ordnungsamts steht…

Weiterlesen

Petition – Dormagen sollte sich auf zwei Beigeordnete beschränken und sich nicht mehr als die Stadt Neuss leisten!

Dormagen steuert abermals auf den Sicherungshaushalt wegen Überschuldung zu. Daher fordert das ZENTRUM, dass sich die Stadt auf zwei Beigeordnete beschränkt. Einsparung pro Jahr: 250,000 Euro. Dormagen ist lange Zeit mit „nur“ zwei Beigeordneten gut gefahren und leistet sich mit drei Stellen sogar mehr als die Stadt Neuss!

Jeder in Dormagen hat nun die Möglichkeit, in unserer Petition für die nachhaltige Streichung der dritten Stelle zu stimmen.

Weiterlesen

Zebrastreifen auf Schulwegen in Horrem & Delhoven abgelehnt

Verwaltung lehnt Zebrastreifen auf zwei Schulwegen in Horrem & Delhoven ab

Wir haben für Horrem und Delhoven Zebrastreifen (Fußgängerüberwege) an Stellen beantragt, die insbesondere als Schulwege dienen. Die Verwaltung empfiehlt, diese nicht zu errichten und ganz im Gegenteil sogar einen Zebrastreifen in Horrem zu entfernen. Wir hoffen, dass der Rat in der zuständigen Sitzung am 27. Oktober sich für die Sicherheit entscheiden wird. Weiterlesen

Ex-Mülldeponie Baugrundstück WORADO Dormagen Horrem Gefährdungsprüfung

Antrag: Ex-Mülldeponie – Gefährdungsprüfung für Baugrundstück „Bruegelweg“ in Horrem

Auf dem Flurstück 441 am Bruegelweg in Dormagen-Horrem ist eine Mehrfamilienhaus-Bebauung geplant. An dieser Stelle war früher eine Mülldeponie und daher beantragen wir, die Altlasten- und Gefährdungslage zu überprüfen.

Es gilt primär, eine gesundheitliche Gefährdung der Anwohner beim Bau sowie für die spätere Bewohnung auszuschließen. Darüber hinaus müssen finanzielle Risiken für die Stadt in Form der WORADO als Grundstückseigentümerin durch mögliche Sanierungsauflagen vermieden werden. Weiterlesen

Das Dormagener Bäderkonzept ist gescheitert

Die Kosten für den Betrieb der Römer-Therme in Dormagen schießen immer weiter durch die Decke. In Zeiten immer weiter ansteigender Energiekosten rächt sich nun offenbar der Abriss des Hallenbads in Nievenheim und der Verzicht auf einen Neubau. Auch 7000 Unterschriften hatten die Politik in Dormagen nicht zum Einlenken bewegen können. Nun gilt es, über die Zukunft der Römer-Therme zu entscheiden.

Kann sich Dormagen dieses Freibad weiterhin leisten und wie will man in Dormagen den Kindern mit so wenig Schwimmfläche das Schwimmen beibringen?

Weiterlesen

ZENTRUM fordert politischen Führungsstab zum Thema Silbersee

Das Thema „Silbersee“ in Delrath darf nicht noch mehr zum Skandal werden, daher fordert die Zentrumsfraktion, endlich reinen Tisch zu machen. Die Fakten gehören auf den Tisch.

Dies beinhaltet auch die Stadtverwaltung Dormagen, die das problematische Gelände trotzdem weiterentwickeln will. Es darf nicht weiter vorbei an den Fakten, vorbei den berechtigten Bedenken der Bürger und vorbei an der Politik gearbeitet werden!

Weiterlesen

Sanierung L-380 Nievenheim Zentrumsfraktion Dormagen Einspruch gegen Umsetzungsplan

Antrag: Stadt soll Einspruch gegen die Umsetzung der Fahrbahnsanierung der Landstraße 380 erheben

Die Sanierung eines Teilabschnitts der L-380 in Nievenheim steht an. Die Arbeiten sollen wegen eines Pilotprojekts vier bis fünf Monate dauern. Während dieser Zeit ist die Durchfahrt von Nievenheim nach Neuss-Allerheiligen nicht möglich.

Eine Vollsperrung dieser wichtigen Verkehrsachse für einen so langen Zeitraum ist für die Bevölkerung nicht hinnehmbar, daher hat das Zentrum beantragt, dass die Stadt Einspruch gegen die aktuellen Umsetzungspläne erhebt. Weiterlesen