PM: Die OGS-Zuschüsse in Dormagen zu streichen, ist keine Option!

Wussten Sie es? In Dormagen stehen aktuell die OGS-Zuschüsse, also die freiwilligen Zuwendungen der Stadt an die Träger der offenen Ganztagsschulen auf dem Prüfstand.

Das ZENTRUM spricht sich klar gegen die Streichung der Erhöhung aus, denn gerade in der aktuellen Situation braucht Dormagen eine verlässliche Sozialpolitik, die Sicherheit bietet. Statt Familien und Schulen unter Druck zu setzen, sollte Rot-Grün vielmehr seine Hausaufgaben machen und die richtigen Prioritäten in unserer Stadt setzen.

Weiterlesen

ZENTRUM fordert Transparenz: Neues Silbersee-Gutachten muss offengelegt werden!

Ein neues Gutachten über das belastete Gebiet „Silbersee“ existiert inzwischen, es wird aber in den Verwaltungen der Stadt Dormagen und dem Rhein-Kreis Neuss unter Verschluss gehalten.

Politische Transparenz sieht anders aus, zumal die Entscheidung über die Zukunft des Gebietes erhebliche Auswirkungen haben wird. Im Zweifel eben insbesondere für den Steuerzahler. Daher fordert das ZENTRUM die sofortige Offenlegung ohne wenn und aber.

Weiterlesen

PM: Zentrum fordert Bürgermeister beim Bürgeramt zu konkreten Maßnahmen auf!

Seit langem gibt es bei der Stadt Dormagen Probleme mit hohem Krankenstand beim Verwaltungspersonal, die dazu führen, dass zentrale Dienstleistungen nur noch eingeschränkt angeboten werden. So gibt es beispielsweise immer wieder gibt es Meldungen über die außerplanmäßige Schließung oder reduzierte Plätze beim Bürgeramt. Das ZENTRUM fordert Bürgermeister Erik Lieferenfeld zu konkreten Maßnahmen auf, die Situation nachhaltig zu lösen.

Weiterlesen

ZENTRUM spricht sich gegen Steuererhöhungen aus

In der Presse sprach jüngst der SPD-Fraktionsvorsitzende Michael Dries von der angespannten Haushaltssituation und hohen Ausgaben, wodurch Steuererhöhungen nicht ausgeschlossen seien.

Das ZENTRUM widerspricht diesem Ansatz und mahnt die regierenden Parteien, ihre Hausaufgaben zu machen anstatt die BürgerInnen nicht weiter zu belasten. Die Menschen sind am Limit angekommen und das in einer Zeit, in der die Energie- und Lebensmittelpreise gerade stark ansteigen.

Weiterlesen

ZENTRUM fordert bei Wohnbebauung Fokus auf das Mögliche

Die Linderung der Wohnungsnot in Dormagen ist ein wichtiges soziales Thema. Daher fordert das ZENTRUM die Stadtverwaltung auf, sich auf das Mögliche zu konzentrieren und die verfolgten Ansätze auf die aktuellen Gegebenheiten hin anzupassen. Vor allen Dingen sollte Klarheit bei überplanten Grundstücken wie dem Zuckerfabrikgelände hergestellt werden. Zu unserer Verwunderung ist die Stadt noch gar nicht Eigentümer dieser großen Fläche, die aber gleich mehrfach verplant ist. Es dürfen keine Luftschlösser gebaut werden – wir brauchen reale Wohnungen für die Menschen in unserer Stadt.

Weiterlesen

ZENTRUM reicht Beschwerde gegen den Vorsitzenden des Umweltausschusses Pehe ein

Am 17. Mai tagte der Umweltausschuss in Dormagen. Dabei verletzte der Vorsitzende, Herr Pehe von den Grünen, durch Kommentare seine amtliche Neutralitätspflicht. Zudem griff er durch seine tendenziöse Leitung sogar inhaltlich in die Sitzung ein: er ignorierte Wortmeldungen vom ZENTRUM, wodurch wir von der Diskussion lange ausgeschlossen wurden und einen Antrag zu einem anfänglichen Redebeitrag nicht ordnungsgemäß einbringen konnten.

Weiterlesen

ZENTRUM fordert Medienkompetenzsiegel für Dormagener Schulen

Die Dormagener Zentrumsfraktion schlägt ein Siegel für Dormagener Schulen vor. Der Idee dahinter ist, Kindern und Jugendlichen gezielt Medienkompetenz zu vermitteln, da der sichere Umgang mit (digitalen) Medien immer wichtiger wird. Entsprechende Kenntnisse stellen beruflich Wettbewerbsvorteile dar und zudem können auch Gefahren wie Social Engineering (etwa Phishing) auf diese Weise besser verhindert und abgewehrt werden.

Weiterlesen